RSS-Feed

Kurz kommentiert (mehr oder weniger), Teil 8

Veröffentlicht am

http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=3259

Über Sinn und Zweck von Indizierungen lässt sich sicher streiten. Das Album „Die Ärzte“ der gleichnamigen Band bleibt es jedenfalls weiterhin. Ich kenne den beanstandeten Song und frage mich, was genau jetzt so schlimm daran sein soll, dass der Tonträger nicht beworben und nur an Volljährige verkauft werden darf. Im Übrigen möchte ich die Sinnhaftigkeit einer solchen Maßnahme doch stark in Frage stellen. Die meisten Minderjährigen von heute leben nicht hinterm Mond und können sich Songtexte ergoogeln oder die jeweiligen Lieder übers Internet besorgen. Ich beispielsweise kannte „Geschwisterliebe“ lange vor meinem 18. Geburtstag. Es zeugt von großer Weltfremdheit der BPJM, die anscheinend lieber wegsperrt, anstatt junge Menschen Medienkompetenz entwickeln zu lassen. Und: Warum wurde „Debil“ wieder freigegeben und „Die Ärzte“ nicht?

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin

PS. Danke an Klopfer (www.klopfers-web.de) für den Hinweis.

Advertisements

Über kitschautorin

Ich bin Früh-ins-Bett-Geherin. Im Internet zu Hause. Fürs DRK als Blutspendenanmeldungshilfe aktiv. Gelernte Übersetzerin für Englisch und Französisch. Gegen Atomkraft und sinnlose Verbote. Mitglied der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Politisch interessiert. Auf Flickr zu finden: https://www.flickr.com/photos/100511533@N08/ Ich blogge über alles, was mich bewegt. Soll heißen: über meine Arbeit. Meine Familie. Das Fernsehen. Meine Freunde. Meine schriftstellerischen Aktivitäten. Dämliche Printerzeugnisse. Bücher. Die drei Jahre in einer der schlimmsten Berufsschulen dieses Landes. Sexualität. Meine Beziehung. Die Universität. Zitate. Und alles, was ich sonst noch so erlebe. Ich mag Bücher. Nudeln. „Hör mal, wer da hämmert“. Die Ärzte. Zitate. Meine Arbeit beim Radio. Urban Priol. Volker Pispers. SpongeBob. Garfield. „Switch“. „Ein Herz und eine Seele“. Ich hasse Fremdenfeindlichkeit. Misogynie. Homo- und Frankophobie. Die meisten Sorten von Kohl (auch den aus der CDU, haha). Den Großteil des Fernsehprogramms. Armut. Arroganz. Die Bildzeitung. Leute, die anderen Leuten keine eigene Meinung gönnen. Das Wort „Gutmensch“. Fußball. Viele Politiker. Ich habe hier noch mehr über mich geschrieben: https://kitschautorin.wordpress.com/2011/04/16/alles-glanzt-so-schon-neu/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/01/17/11-fragen/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/07/22/immer-wieder-sonntags/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/03/07/mal-wieder-was-uber-mich/ https://kitschautorin.wordpress.com/2013/05/04/was-ich-unbedingt-noch-machen-will/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/11/fragebogen-zu-film-und-kino/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/15/nochn-fragebogen/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: