RSS-Feed

Alltagsgeschäft

Veröffentlicht am

Es kommt selten vor, aber ab und zu hab ich doch noch was zu lachen. Gestern nutzte ich etwas gewonnene Zeit, um in den Sexshop zu fahren. Dort erblickte ich einen wirklich riesigen Dildo (ungefähr so groß wie mein Unterarm), der zur Präsentation ausgestellt war und auf dem ein Zettel mit der Aufschrift „Bitte nicht mitnehmen“ klebte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwer so ein Riesending wirklich benutzen will, aber viele Menschen denken da offenbar anders.

Im Internet ist heute vielerorts zu lesen, dass Miley Cyrus sich verlobt hat. Sie gehörte ja früher zu den prominenten Trägern des Purity Rings – hat ihn aber abgelegt, daran kann’s also nicht liegen. Ich begrüße diese Entscheidung sehr. Mal ehrlich, wer ist heutzutage noch so blöd, einen Schwur über Enthaltsamkeit bis zur Ehe abzulegen? Ich hab nichts dagegen, wenn man noch keinen Sex haben will, aber einen Schwur daraus zu machen, finde ich nicht gut. Und irgendwann vor der Hochzeit SOLLTE man ausprobieren, ob man im Bett miteinander harmoniert, oder es gibt mit großer Wahrscheinlichkeit ein großes Desaster.

Wo wir gerade bei Neuigkeiten aus dem Internet waren: Der Trololo-Mann ist gestorben. Irgendwer kannte den wohl nicht, jedenfalls zeigte eine Mitschülerin ein paar Leuten das entsprechende Lied auf dem Handy. Dies sorgte für einen weiteren amüsanten Moment in meinem Leben: Das Gleiche tat sie nämlich noch mal aus Versehen mitten im Unterricht, was den faden Unterricht etwas aufgelockert hat. Wenn so was noch öfter passiert, halte ich die anderthalb Monate bis zu den Sommerferien wohl doch irgendwie durch.

Zu Hause konnte ich mich dann mit schöneren Sachen beschäftigen und u.a. eine Antwort-E-Mail meines Lieblingsrockstars entdecken (die Leser dürfen gerne raten, wer es denn ist, aber wer mich kennt, weiß das schon). Er war sehr freundlich und hat alle Punkte meiner E-Mail beantwortet. Als ich das im Posteingang gesehen habe, fühlte ich mich wie dreizehn. Ich werde mir die E-Mail gleich ausdrucken und an die Wand hängen. Es war ja schon ein sehr tolles Erlebnis, ihn live zu sehen, als er mit seiner Band zirka hundert Kilometer von meiner Heimatstadt entfernt auftrat (daher auch die Konzert-Zitate neulich). Den norddeutschen Dialekt hat er sehr schön erklärt. „Moin“, wenn man irgendwelchen Leuten in einer dunklen Straße begegnet und „Moin Moin“, wenn man mit seinem Geschlechtspartner von letzter Nacht am Frühstückstisch sitzt. So isses.

Zum Abschluss noch ein nettes Zitat:

Willst du heiraten, so besinn dich fein / Sonst bekömmst du Essig statt des Wein! (Abraham a Sancta Clara)

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin

Advertisements

Über kitschautorin

Ich bin Früh-ins-Bett-Geherin. Im Internet zu Hause. Fürs DRK als Blutspendenanmeldungshilfe aktiv. Gelernte Übersetzerin für Englisch und Französisch. Gegen Atomkraft und sinnlose Verbote. Mitglied der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Politisch interessiert. Auf Flickr zu finden: https://www.flickr.com/photos/100511533@N08/ Ich blogge über alles, was mich bewegt. Soll heißen: über meine Arbeit. Meine Familie. Das Fernsehen. Meine Freunde. Meine schriftstellerischen Aktivitäten. Dämliche Printerzeugnisse. Bücher. Die drei Jahre in einer der schlimmsten Berufsschulen dieses Landes. Sexualität. Meine Beziehung. Die Universität. Zitate. Und alles, was ich sonst noch so erlebe. Ich mag Bücher. Nudeln. „Hör mal, wer da hämmert“. Die Ärzte. Zitate. Meine Arbeit beim Radio. Urban Priol. Volker Pispers. SpongeBob. Garfield. „Switch“. „Ein Herz und eine Seele“. Ich hasse Fremdenfeindlichkeit. Misogynie. Homo- und Frankophobie. Die meisten Sorten von Kohl (auch den aus der CDU, haha). Den Großteil des Fernsehprogramms. Armut. Arroganz. Die Bildzeitung. Leute, die anderen Leuten keine eigene Meinung gönnen. Das Wort „Gutmensch“. Fußball. Viele Politiker. Ich habe hier noch mehr über mich geschrieben: https://kitschautorin.wordpress.com/2011/04/16/alles-glanzt-so-schon-neu/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/01/17/11-fragen/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/07/22/immer-wieder-sonntags/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/03/07/mal-wieder-was-uber-mich/ https://kitschautorin.wordpress.com/2013/05/04/was-ich-unbedingt-noch-machen-will/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/11/fragebogen-zu-film-und-kino/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/15/nochn-fragebogen/

»

  1. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwer so ein Riesending wirklich benutzen will, aber viele Menschen denken da offenbar anders.

    Tjo, es gibt Frauen, die sich vor laufender Kamera drei Bananen gleichzeitig rein schieben – warum also nicht sowas? Und ansonsten kann man ihn immer noch als Deko ins Wohnzimmer stellen, wenn die Schwiegermutter kommt. *devilish grin*

    … Purity Rings … Schwur über Enthaltsamkeit bis zur Ehe …

    Sex ist doch viel zu schön, als so lange darauf zu verzichten. Aber gut, konservative Christen haben generell etwas seltsame Ansichten.
    Und es mag ja auch stimmen, dass irgendwo in der Bibel „Ihr sollt keinen Sex außerhalb der Ehe haben“ – aber das dürfte zum Einen vor Allem dazu gedient haben, die Leute am Fremdgehen und Prostitution zu hindern (totaaal erfolgreich natürlich, wie entsprechende Geschichten, ebenfalls in der Bibel, beweisen), zum Anderen gibt es genug Regeln in der Bibel, an die wir uns heute nicht mehr halten, weil sie einfach von vornherein völlig blödsinnig sind oder ihren Sinn über die Jahrhunderte verloren haben.

    Antwort
  2. lass mich raten
    farin urlaub?
    was hat er denn geschrieben, bzw. was haste denn gefragt?
    lg Lisa

    Antwort
  3. „Gestern nutzte ich etwas gewonnene Zeit, um in den Sexshop zu fahren.“ Was für ein Satz.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: