RSS-Feed

Gegen die NPD

Veröffentlicht am

Heute hat die NPD auf dem Hauptbahnhofsvorplatz meiner Stadt demonstriert. Wobei dieses Wort vielleicht übertrieben ist – eine Handvoll Nazis versuchte, ihre menschenfeindlichen Hirnfürze unter die Leute zu bringen, und wurde von 300 Gegendemonstranten übertönt. Mit Pfiffen, Buh- und Schlachtrufen, beispielsweise “Wir wollen keine Nazischweine!”. Ich selbst habe so einiges rausgelassen. Hinter mir und meinem Freund stand eine alte Dame, die sich zwar so manches Mal die Ohren zuhielt, aber ganz tapfer dabei war. Wie üblich waren auch verschiedene Organisationen anwesend, beispielsweise die IG Metall oder der DGB, der der Initiator der Gegenveranstaltung war. Irgendjemand hat Seifenblasen herumgepustet, fürs Optische, und die Nazis sind kaum zu hören gewesen. Leider immer noch zu sehr. Wer glaubt solch idiotisches Zeug? Immerhin hat das Verhältnis Nazis – Gegendemonstranten bei diesem Zusammenkommen gestimmt. Ich hoffe, dass es in Zukunft NOCH besser wird.

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin

P.S.: Auf der Seite, auf der die Nazis standen, war der Himmel dunkelgrau. Auf unserer Seite schien die Sonne durch. Ein deutliches Zeichen vom Himmel.

Advertisements

Über kitschautorin

Ich bin Früh-ins-Bett-Geherin. Im Internet zu Hause. Fürs DRK als Blutspendenanmeldungshilfe aktiv. Gelernte Übersetzerin für Englisch und Französisch. Gegen Atomkraft und sinnlose Verbote. Mitglied der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Politisch interessiert. Auf Flickr zu finden: https://www.flickr.com/photos/100511533@N08/ Ich blogge über alles, was mich bewegt. Soll heißen: über meine Arbeit. Meine Familie. Das Fernsehen. Meine Freunde. Meine schriftstellerischen Aktivitäten. Dämliche Printerzeugnisse. Bücher. Die drei Jahre in einer der schlimmsten Berufsschulen dieses Landes. Sexualität. Meine Beziehung. Die Universität. Zitate. Und alles, was ich sonst noch so erlebe. Ich mag Bücher. Nudeln. „Hör mal, wer da hämmert“. Die Ärzte. Zitate. Meine Arbeit beim Radio. Urban Priol. Volker Pispers. SpongeBob. Garfield. „Switch“. „Ein Herz und eine Seele“. Ich hasse Fremdenfeindlichkeit. Misogynie. Homo- und Frankophobie. Die meisten Sorten von Kohl (auch den aus der CDU, haha). Den Großteil des Fernsehprogramms. Armut. Arroganz. Die Bildzeitung. Leute, die anderen Leuten keine eigene Meinung gönnen. Das Wort „Gutmensch“. Fußball. Viele Politiker. Ich habe hier noch mehr über mich geschrieben: https://kitschautorin.wordpress.com/2011/04/16/alles-glanzt-so-schon-neu/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/01/17/11-fragen/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/07/22/immer-wieder-sonntags/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/03/07/mal-wieder-was-uber-mich/ https://kitschautorin.wordpress.com/2013/05/04/was-ich-unbedingt-noch-machen-will/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/11/fragebogen-zu-film-und-kino/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/15/nochn-fragebogen/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: