RSS-Feed

Was ich seit Schulende gemacht habe

Veröffentlicht am

Ich habe in letzter Zeit einige Artikel geschrieben sowie Beiträge fürs Radio erstellt (da mache ich nämlich gerade ein Praktikum):

http://www.spiesser.de/artikel/im-norden-nichts-neues

http://www.mitmischen.de/diskutieren/topthemen/schueler-bafoeg/streitgespraech/index.jsp

http://www.mitmischen.de/diskutieren/topthemen/bundesstiftung_baukultur/fotoreportage_lieblingsbauten/index.jsp (Bild Nummer 8)

http://www.schekker.de/content/pro-contra-%E2%80%9Eschulfach-internet-erziehung%E2%80%9C

http://www.schekker.de/content/weltsprache-deutsch

http://osradio-podcast.de/2012/09/07/umfairteilen-osnabruck/

http://osradio-podcast.de/2012/09/11/judischer-abend-im-felix-nussbaum-haus/

Auch in Sachen Uni hat sich einiges getan. Ich war mit sehr vielen Papieren beschäftigt, deswegen habe ich den Bafögantrag erst am Donnerstag abgegeben. Viel früher hätte es allerdings auch nicht sein können. Die Immatrikulationsbescheinigung lag nämlich erst am Wochenende davor im Briefkasten. Die Studiengebühren hauen ein ganz schönes Loch ins Konto, aber es ist ein schönes Gefühl, endlich eingeschrieben zu sein.

Da ich die erforderlichen Unterlagen endlich hatte, konnte ich mich auch für die Kurse eintragen. Es hat ein paar Stunden gedauert, bis ich alles zusammen hatte. Ich musste mich durch zwei Studienordnungen und unzählige Male durch die Uni-Suchmaschine wühlen. Es war schon lustig, als ich mal wieder eine Veranstaltung suchte, einfach nur “bla” eingab, um auf die gewünschte Suchansicht zurückzukommen, und trotzdem Ergebnisse bekam. Vorausgesetzt, ich habe jetzt wirklich alles zusammen, sieht mein Stundenplan sehr human aus. Ich beginne nur einen einzigen Tag vor zwölf Uhr, muss nie länger als bis sechs in der Uni sein, habe nie mehr als zwei Veranstaltungen am Tag und der Freitag ist komplett frei. Ich muss allerdings noch eine Überschneidung rauskriegen.

Ich freue mich schon auf die Einführungswoche. Meine Studentenfreunde, die alle schon mindestens vier Jahre studieren, gehen jedes Jahr wieder hin, weil man so viel Gratiszeug abstauben kann. Kugelschreiber, Essensproben, Zeitungen, Kondome und noch viel mehr. Für mich ist es natürlich noch wichtig, weil ich dort viele Infos über mein Studium kriege und mir vielleicht schon mal die anderen Studis ansehen kann. Der Anfang wird mir dadurch noch erleichtert, dass in zwei Veranstaltungen Freunde von mir sitzen. Die erste Veranstaltung am 8. Oktober muss ich allerdings noch allein besuchen. Aber es wird bestimmt trotzdem toll.

Mit akademischen Grüßen

Die Kitschautorin

Advertisements

Über kitschautorin

Ich bin eine junge Frau, die in der drittviertgrößten Stadt Niedersachsens studiert und der Liebe wegen recht weit pendelt. Früh-ins-Bett-Geherin. Im Internet zu Hause. Fürs DRK als Blutspendenanmeldungshilfe aktiv. Gelernte Übersetzerin für Englisch und Französisch. Gegen Atomkraft und sinnlose Verbote. Mitglied der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Politisch interessiert. Auf Flickr zu finden: https://www.flickr.com/photos/100511533@N08/ Ich arbeite hauptberuflich als Politik- und Pädagogikstudentin. Nebenberuflich als Karla Kolumna eines örtlichen Radiosenders und einiger anderer Medien. Ich blogge über alles, was mich bewegt. Soll heißen: über meine Arbeit. Meine Familie. Das Fernsehen. Meine Freunde. Meine schriftstellerischen Aktivitäten. Dämliche Printerzeugnisse. Bücher. Die drei Jahre in einer der schlimmsten Berufsschulen dieses Landes. Sexualität. Meine Beziehung. Die Universität. Zitate. Und alles, was ich sonst noch so erlebe. Ich mag Bücher. Nudeln. „Hör mal, wer da hämmert“. Die Ärzte. Zitate. Meine Arbeit beim Radio. Urban Priol. Volker Pispers. SpongeBob. Garfield. „Switch“. „Ein Herz und eine Seele“. Ich hasse Fremdenfeindlichkeit. Misogynie. Homo- und Frankophobie. Die meisten Sorten von Kohl (auch den aus der CDU, haha). Den Großteil des Fernsehprogramms. Armut. Arroganz. Die Bildzeitung. Leute, die anderen Leuten keine eigene Meinung gönnen. Das Wort „Gutmensch“. Fußball. Viele Politiker. Ich habe hier noch mehr über mich geschrieben: https://kitschautorin.wordpress.com/2011/04/16/alles-glanzt-so-schon-neu/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/01/17/11-fragen/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/07/22/immer-wieder-sonntags/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/03/07/mal-wieder-was-uber-mich/ https://kitschautorin.wordpress.com/2013/05/04/was-ich-unbedingt-noch-machen-will/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/11/fragebogen-zu-film-und-kino/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/15/nochn-fragebogen/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: