RSS-Feed

Lieber arm dran als Bein ab

Veröffentlicht am

Der Titel dieses Blogeintrags ist inspiriert von einer Begegnung, die ich heute im Wartezimmer meines Hausarztes hatte. Ich hatte meine bevorzugte Sitzposition eingenommen: Unterschenkel des einen Beines im rechten Winkel über das andere. Der alte Mann, der kurz nach mir ins Wartezimmer kam, sagte zu mir, als er sich hingesetzt hatte: “Oh, da freue ich mich! Ich hatte ja gerade einen Schreck gekriegt!”

“Wieso denn das?”

“So, wie Sie da sitzen, dachte ich, Ihnen würde ein Bein fehlen!”

Nach dem Arztbesuch musste ich in meiner alten Schule zwecks Abholung irgendwelcher Papiere vorbeischauen. Der Schulleiter erkundigte sich nach meiner Studienwahl und erzählte mir, dass seine Tochter an etwas Ähnliches gedacht hatte. Ich sagte: “Falls sie sich dafür entscheiden wird – sie wird es nicht bereuen.” Als ich zur Tür rausging, fiel mir auf, welch kurzsichtige Aussage das im Grunde war. Ich weiß nicht, ob dem Mädel die Fächer liegen, ob es mit den Profs zurechtkommen würde und ob es nicht einfach total andere Erfahrungen machen würde als ich – trotz möglicherweise gleicher Voraussetzungen wie bei mir.

Heute hatte ich eine Vorlesung, um die herum mir ganz viele Jugendliche über den Weg liefen. Heute war nämlich Hochschulinformationstag. Ich frage mich, was all die Besucher wohl dachten, die durch die Uni und die Fachhochschule schlichen und sich über Studiengänge informieren wollten. Ich fand es richtig süß, wie all die Fast-Erwachsenen durch die Uni stromerten und versuchten, sich zurechtzufinden. Dabei bin ich a) noch gar nicht so alt und b) noch gar nicht so lange Studentin. Ich weiß auch noch sehr gut, wie ich vor genau fünf Jahren, damals war ich in der 12. Klasse und 16 Jahre alt, selber orientierungslos durch die Uniwelt streifte. Ich hatte mir damals Pflege an der FH und Deutsch, Europäische Studien, Englisch und Pädagogik angesehen. Ich wusste damals schon, dass ich irgendwann Pädagogik studieren will. Wofür sich die heutigen Besucher wohl entscheiden werden?

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin

Advertisements

Über kitschautorin

Ich bin Früh-ins-Bett-Geherin. Im Internet zu Hause. Fürs DRK als Blutspendenanmeldungshilfe aktiv. Gelernte Übersetzerin für Englisch und Französisch. Gegen Atomkraft und sinnlose Verbote. Mitglied der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Politisch interessiert. Auf Flickr zu finden: https://www.flickr.com/photos/100511533@N08/ Ich blogge über alles, was mich bewegt. Soll heißen: über meine Arbeit. Meine Familie. Das Fernsehen. Meine Freunde. Meine schriftstellerischen Aktivitäten. Dämliche Printerzeugnisse. Bücher. Die drei Jahre in einer der schlimmsten Berufsschulen dieses Landes. Sexualität. Meine Beziehung. Die Universität. Zitate. Und alles, was ich sonst noch so erlebe. Ich mag Bücher. Nudeln. „Hör mal, wer da hämmert“. Die Ärzte. Zitate. Meine Arbeit beim Radio. Urban Priol. Volker Pispers. SpongeBob. Garfield. „Switch“. „Ein Herz und eine Seele“. Ich hasse Fremdenfeindlichkeit. Misogynie. Homo- und Frankophobie. Die meisten Sorten von Kohl (auch den aus der CDU, haha). Den Großteil des Fernsehprogramms. Armut. Arroganz. Die Bildzeitung. Leute, die anderen Leuten keine eigene Meinung gönnen. Das Wort „Gutmensch“. Fußball. Viele Politiker. Ich habe hier noch mehr über mich geschrieben: https://kitschautorin.wordpress.com/2011/04/16/alles-glanzt-so-schon-neu/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/01/17/11-fragen/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/07/22/immer-wieder-sonntags/ https://kitschautorin.wordpress.com/2012/03/07/mal-wieder-was-uber-mich/ https://kitschautorin.wordpress.com/2013/05/04/was-ich-unbedingt-noch-machen-will/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/11/fragebogen-zu-film-und-kino/ https://kitschautorin.wordpress.com/2014/04/15/nochn-fragebogen/

»

  1. Schöner Eintrag, mich irritiert nur ein wenig deine Altersangabe. Du warst mit 16 Jahren in der 12. Klasse? Darf ich fragen, wann du eingeschult wurdest bzw. ob du den Überfliegern gehörst, die ein oder zwei Klassen überspringen konnten? Ich jedenfalls bin ganz normal mit 6 eingeschult worden und war mit 16 Jahren in der 10. Klasse und bin nicht zwischendurch pappen geblieben oder so.
    LG

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: