RSS-Feed

Schlagwort-Archive: mein bester freund

Schon wieder eine schrottige Zeitschrift

Veröffentlicht am

Ich weiß nicht, der wievielte Blogeintrag das nun ist, der Jugendzeitschriften kritisiert, und vieles wiederholt sich einfach, doch in bester Bildblog-Manier halte ich hier einige Fehltritte fest, die so vielleicht schon mal, in einigen Fällen auch auf jeden Fall schon passiert sind.

Du bist toll vs. Schlankheitswahn

Auf der Titelseite fängt es gleich an. Tipps für ein gutes Selbstbewusstsein werden direkt unter Atemübungen für die Traumfigur angekündigt.

Auf der „In-&-Out“-Seite freuen sich die Macher des Magazins, dass es Mode mit Fruchtaufdrücken gibt, weil die keine Kalorien hat. Und die Germanys-Next-Topmodel-Siegerin Lovelyn Enebechi will uns weismachen, dass sie sich ein Shirt von Heidi Klum gekauft hat, weil die so toll ist. Und nicht nur das: Leserinnen wird erst ans Herz gelegt, bei dem schönen Wetter doch mal ein Eis zu genießen, nur um einen Tipp loswerden zu können, wie man die Kalorien am besten… loswird.

Die Bravo Girl empfiehlt den Leserinnen all diesen Kalorienkrams nicht, damit die gesund leben. Das wäre ja noch okay. Yoga, Badminton und Co. werden nur nahegelegt, damit man schlank aussieht. Auf einem Zweiseiter wird über eine Sechzehnjährige berichtet, die an Adipositas leidet. Natürlich fehlt der passende Schnelltest nicht. Die Fragen sind enorm schwammig formuliert und der Hinweis, dass das keine Diagnose durch einen Arzt ersetzt, fehlt.

Die Boys

Die Bravo Girl liefert eine enorm schlecht gemachte Anleitung, um Jungs im Freibad abzuchecken. Wenn die Recht haben, bedeutet das, dass:

  • Spezialsonnencreme auf einen eitlen Typen hinweist
  • das Modell der Sonnenbrille erklärt, auf welche Art Mädchen er steht
  • die Badehose den Charakter verrät
  • eine gemischte Clique auf einen Casanova hindeutet
  • das, was er isst, und seine Kussart miteinander zu tun haben

Wenn ich mal versuche, all die Kriterien auf meinen Freund anzuwenden, heißt das, ich soll ihn auf total unterschiedliche Art und Weise ansprechen, er ist eitel, schickt mir häufig Herz-Emojis auf Whatsapp, ist viel zu nett, baggert aber auch total häufig Mädels an und steht auf wildes Geknutsche mit leichten Bissen. Äh, ja. Und was mache ich mit der Sonnenbrillenfrage? Er trägt nie eine.

Die Zeitschrift versucht auch, zu erklären, wo sich Traumprinzen möglicherweise rumtreiben. Hundebesitzer soll man so ansprechen: „Oh, ist der süß! Darf ich den mal streicheln?“

Hehe.

Dr. Sommer wird von einer Dreizehnjährigen konsultiert, die ihren sechzehnjährigen Schwarm fast geküsst hätte, bevor der sich mit den Worten „Du bist so süß, aber das geht nicht, ich mach mich sonst strafbar!“ zurückzog. Hand hoch: Wer glaubt noch, dass er bloß auf nette Art sagen wollte: „Du bist mir viel zu jung“?

Fazit

Die Freundin meines besten Kumpels hat sich die Zeitschrift nur gekauft, um das Extra (zwei Haargummis) abzustauben. Für mehr ist das Ding echt nicht zu gebrauchen.

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin

Kurz kommentiert (mehr oder weniger), Teil 1

Veröffentlicht am

Auch wenn es bis jetzt noch nicht den Anschein gehabt haben mag (ist das grammatikalisch richtig?), ich bin jemand, der sich im Grunde sehr für Politik interessiert. Ich verfolge die Nachrichten, und das mit Interesse. Und da ich immer mal wieder über interessante Nachrichten stolpere, sei es bei Twitter oder in der Tagesschau, möchte ich an dieser Stelle den Beginn einer neuen Reihe ausrufen:

Kurz kommentiert (mehr oder weniger)

In dieser Reihe geht es darum, dass ich zu aktuellen Ereignissen mehr oder weniger meinen Senf dazugebe. Inspiriert ist der Titel von meiner Lieblingsinternetserie „Fernsehkritik-TV“, in der es eine Ecke „Kurz kommentiert“ für kurze Abhandlungen zu aktuellen fernsehmäßigen Themen gibt.

Den Anfang macht ein Artikel aus der Süddeutschen Zeitung zum ersten G8-Abitur: http://www.tinyurl.com/5toprt3

Ich war schon immer eine Gegnerin des G8-Abiturs und dieser Artikel hat mich  in meiner Meinung bestärkt. Die bayerischen Abiturienten konnten ja nur im großen Stil danebenlangen. Es ist einfach verdammt hart, wenn du enorm lange in der Schule sitzt und Themen in deinen Kopf bimsen musst, die du noch gar nicht verstehst. Da ich eine Klasse übersprungen habe, habe ich auch quasi G8 gemacht – und in der ersten Zeit war es wirklich so, dass ich kaum spielen konnte oder sonst irgendwas, nur lernen. Und ich hatte KEINEN Unterricht bis spätnachmittags.

Außerdem ist es so, dass die frühere Ansetzung mancher Themen einfach schlecht gemacht ist. Mein bester Freund studiert Physik und Chemie auf Lehramt. Ihm ist aufgefallen, dass der radioaktive Zerfall schon recht früh behandelt wird, ohne die konkreten mathematischen Hintergrundkenntnisse, die sich die Schüler erst ein paar Jahre später aneignen.

Der übliche Druck auf Abiturienten wird hier noch verschärft. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Noten bei den nächsten paar Versuchen nicht wieder korrigiert werden müssen.

Als Nächstes möchte ich ein paar Worte zu einem Artikel in der französischen Zeitung „Le Monde“ sagen (http://lemde.fr/jGrNWi), in dem es darum geht, dass die Chefin der Front National (frz. rechtsextreme Partei), Marine Le Pen, sich gegen doppelte Staatsangehörigkeiten ausgesprochen hat. Ich selbst bin eigentlich weder dafür noch dagegen. Ich kann aber durchaus verstehen, wenn jemand meint, er fühle sich eben zwei Staaten angehörig.

Das Thema scheint dadurch gewisse Brisanz zu gewinnen, dass einige Franzosen meinen, Frankreich habe Probleme mit Einwanderern. Laut eines im Artikel auftauchenden und meiner Meinung nach recht zutreffenden Zitats aber nicht mit allen:

Eine große Anzahl unserer Mitbürger sind aufgrund ihrer Familiengeschichten oder ihrer zufälligen Geburtsorte französisch und deutsch, französisch und schweizerisch, französisch und amerikanisch. Sind das die Leute, die die FN dazu zwingen will, sich dazu zu entscheiden, französisch zu sein? Natürlich nicht.

(Nathalie Koscuiko-Morizet, „Le Front antinational“. Übersetzung von mir.)

Dies soll es dann erst mal gewesen sein. Kommt Zeit, kommen mehr Nachrichten (und dann auch mehr Artikel für diese Reihe). Und noch eins geb ich euch mit auf den Weg, was ich auch schon auf Twitter verkündet habe (dort heiße ich gdrbaby): Geht Blutspenden. Auch ohne Ehec hat man viel zu wenig Konserven.

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin

Geschützt: Oh mein Gott!

Veröffentlicht am

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Die 10 wichtigsten Fragen des Universums, Teil 2

Veröffentlicht am

Ein großer Teil der Fragen, die ich in meinem letzten Eintrag gestellt habe, hat sich jetzt geklärt. Daher folgt hier jetzt ein kleines Update:

– Ich habe mein Zeugnis tatsächlich gekriegt.

– Ich habe den letzten Teil meiner Geschichte am Sonntag beendet. Erstaunlich, da ich dachte, er geht nie zu Ende. Die ersten beiden Teile der Geschichte hatten je knapp dreißig Seiten… dieser hier 72. Und alles habe ich gestern meinem Freund vorgelesen. Wieso mache ich so etwas? Zu total ramponierten Stimmbändern gab’s ’ne Runde Schlafentzug gratis dazu.

– Christian Wulff ist Bundespräsident geworden. Der Mann, der unter anderem für die Einführung der Studiengebühren in Niedersachsen und die drastische Reduzierung der Bildungsausgaben verantwortlich ist, ist nun deutsches Staatsoberhaupt. Und ich finde es klasse! Jetzt hat er nichts mehr zu sagen und kann folglich keinen Schaden mehr anrichten.

– Die nervige Sockenwerbung, die mich immer furchtbar erschreckt mit ihrem blöden Klappen am Anfang (habe ich schon erwähnt, dass ich es HASSE, erschreckt zu werden?), wird von Adblock Plus nicht abgehalten. So ein Scheiß. Von den Admins der Seite ist natürlich keine Hilfe zu erwarten, die verdienen ja Geld mit dieser Werbung. Mag mir jemand weiterhelfen?

– Edmund Stoiber wollte Farin Urlaub verklagen, da er u.a. das Lied „Helmut Kohl“ für unangebracht hielt. Zitat Urlaub: „Wegen des Liedes ‚Helmut Kohl schlägt seine Frau‘ wollte uns Edmund Stoiber, damals noch bayerischer Innenminister, verklagen lassen. Wir haben gelacht, und dann hat er es lieber bleiben lassen.“

Nicht beantwortet ist hingegen die Frage nach meinem Geburtstagsgeschenk. Na ja, dauert ja nur noch anderthalb Tage, dann weiß ich das. Ist aber bestimmt ’ne witzige Idee, die mein bester Kumpel hatte… Weihnachten 2008 bekam ich von ihm eine Wärmflasche mit der Aufschrift „Heißer Bettgeselle“.

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin

Die 10 wichtigsten Fragen des Universums und der Versuch, sie zu klären

Veröffentlicht am

1. Wie schreibt man Agressionen?

Wikipedia sagt: Einen Artikel zum Thema Agression gibt es nicht. Möglicherweise ist Aggression gemeint.

2. Wird mein Zeugnis bei mir ankommen?

Ja, die letzten Schultage waren schon witzig. Ursprünglich sollte diese Schulwoche so laufen: Montag „Sinn und Sinnlichkeit“ gucken in Französisch, Dienstag normal Schule und Film weitergucken, Mittwoch Unterricht in der dritten Stunde, danach aus, Zeugnisse Anfang August bei Schulbeginn kriegen. Stattdessen lief es so: Die Lehrerin hatte wider Erwartens doch noch rechtzeitig ihre Zwischenprüfungsteile fertigbekommen, die natürlich sofort besprochen werden mussten. Der Film konnte unter diesen Umständen natürlich nicht geguckt werden… und damit fing alles an. Die Lehrerin hatte nämlich auch einen Arzttermin, weswegen die ersten beiden Stunden dienstags ausfielen. Natürlich will keiner für zwei Stunden am Dienstag zur Schule kommen, zumal die meisten länger unterwegs gewesen wären, als sie Unterricht gehabt hätten. Dasselbe Problem mittwochs… Also hatte ich zwei Tage früher Ferien. Nur, wie komme ich jetzt an mein Zeugnis, das doch noch rechtzeitig fertig wurde? Ich rief also in der Schule an und fragte, ob mir das Zeugnis per Post zugeschickt werden kann. Antwort: Klar… man wird sehen, ob es klappt.

3. Wann beende ich endlich mal den dritten Teil meiner Geschichte?

Ich weiß schon gar nicht mehr, wann ich damit angefangen habe… und er wird viel länger als die ersten beiden Teile. Wahrscheinlich sogar als die ersten beiden Teile zusammen. Ich bin seit gestern wieder ganz gut dabei, das Fenster auf dem PC ist gerade geöffnet… aber bis ich alles beendet habe, habe ich wahrscheinlich drei Enkelkinder.

4. Ist die Menstruation die Rache Gottes an Frauen?

Angeblich sind Hormone und eine damit verbundene schwächere Durchblutung der Gebärmutter für Regelschmerzen verantwortlich… aber ich glaube, irgendeine höhere Macht wollte die Hälfte der Weltbevölkerung einfach nur dauerhaft ärgern.

5. Was schenkt mir mein bester Kumpel zum 19. Geburtstag?

Manchmal finde ich es furchtbar, so neugierig zu sein. Zur Zeit wieder sehr – da ich noch neun Tage warten muss, bis ich das Geschenk öffnen darf (und ich hatte das Geschenk sogar schon in der Hand – ich hab das Päckchen für ihn angenommen).

6. Wer wird Bundespräsident?

Ach, Gott. Die zur Zeit wichtigste politische Frage Deutschlands. Am 30. Juni wissen wir mehr – und vorher sind wir, oder bin ich total unwissend. Bei der letzten Wahl war es so was von klar, dass Köhler sie gewinnt. Aber wer wird es jetzt? Es ist ungewiss. Natürlich wurden Wulff, dem von der CDU aufgestellten Kandidaten, die größten Chancen eingeräumt. Aber Gauck gewinnt immer mehr Anhänger – sogar bei den Christdemokraten. Es bleibt also spannend.

7. Wie aktiviert man Adblock Plus?

Diese Socken-Werbung (glaube jedenfalls, dass es Socken waren) bei einer bekannten Online-Community geht mir tüchtig auf den Sack. Wie kann ich das also ändern? Bestimmt damit. (Fünf Minuten später) Mozilla-Webseite, Add-on-Suche, Adblock Plus eingeben, umrühren, fertig.

8. Hält das die nervige Socken-Werbung ab?

Mal sehen, ich muss erst mal Firefox neu starten und gucke dann mal.

9. Hatte mein Lieblingsrockstar wirklich eine Affäre mit Jenny Elvers(-Elbertzhagen)?

Farin Urlaub. Der weltbeste Rockstar, gleichberechtigt mit Brian Molko. Hat das Abitur geschafft, obwohl er nur eine Realschulempfehlung hatte. Unheimlich intelligent. Und trotzdem doof genug, sich mit dieser Tussi einzulassen. War er? Mal sehen. Er sagt nichts darüber. Das Ganze ist sowieso schon ziemlich lange her, es war Ende der Achtziger, er spricht einfach nicht gerne über sein Privatleben. Was verrät mir an seiner Stelle das Internet? Sie wurde von ihm entjungfert, die BRAVO startete eine Schmutzkampagne gegen ihn, da er ihr nichts darüber sagen wollte. Interessant. Ich habe nebenbei übrigens erfahren, dass Edmund Stoiber Farin Urlaub mal verklagen wollte. Das wird Frage Nummer 10: Warum?

Quellen:

http://www.promisichtung.de/promi_27.html

http://www.celebrilla.com/de/stars/weiblich/j/jenny-elvers.htm

http://www.realschule-raisdorf.de/unterricht/wpk_anwender/web_05_06/html_05_06/tim/Farin%20Urlaub.html

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin