RSS-Feed

Monatsarchiv: Juni 2010

Die 10 wichtigsten Fragen des Universums und der Versuch, sie zu klären

Veröffentlicht am

1. Wie schreibt man Agressionen?

Wikipedia sagt: Einen Artikel zum Thema Agression gibt es nicht. Möglicherweise ist Aggression gemeint.

2. Wird mein Zeugnis bei mir ankommen?

Ja, die letzten Schultage waren schon witzig. Ursprünglich sollte diese Schulwoche so laufen: Montag „Sinn und Sinnlichkeit“ gucken in Französisch, Dienstag normal Schule und Film weitergucken, Mittwoch Unterricht in der dritten Stunde, danach aus, Zeugnisse Anfang August bei Schulbeginn kriegen. Stattdessen lief es so: Die Lehrerin hatte wider Erwartens doch noch rechtzeitig ihre Zwischenprüfungsteile fertigbekommen, die natürlich sofort besprochen werden mussten. Der Film konnte unter diesen Umständen natürlich nicht geguckt werden… und damit fing alles an. Die Lehrerin hatte nämlich auch einen Arzttermin, weswegen die ersten beiden Stunden dienstags ausfielen. Natürlich will keiner für zwei Stunden am Dienstag zur Schule kommen, zumal die meisten länger unterwegs gewesen wären, als sie Unterricht gehabt hätten. Dasselbe Problem mittwochs… Also hatte ich zwei Tage früher Ferien. Nur, wie komme ich jetzt an mein Zeugnis, das doch noch rechtzeitig fertig wurde? Ich rief also in der Schule an und fragte, ob mir das Zeugnis per Post zugeschickt werden kann. Antwort: Klar… man wird sehen, ob es klappt.

3. Wann beende ich endlich mal den dritten Teil meiner Geschichte?

Ich weiß schon gar nicht mehr, wann ich damit angefangen habe… und er wird viel länger als die ersten beiden Teile. Wahrscheinlich sogar als die ersten beiden Teile zusammen. Ich bin seit gestern wieder ganz gut dabei, das Fenster auf dem PC ist gerade geöffnet… aber bis ich alles beendet habe, habe ich wahrscheinlich drei Enkelkinder.

4. Ist die Menstruation die Rache Gottes an Frauen?

Angeblich sind Hormone und eine damit verbundene schwächere Durchblutung der Gebärmutter für Regelschmerzen verantwortlich… aber ich glaube, irgendeine höhere Macht wollte die Hälfte der Weltbevölkerung einfach nur dauerhaft ärgern.

5. Was schenkt mir mein bester Kumpel zum 19. Geburtstag?

Manchmal finde ich es furchtbar, so neugierig zu sein. Zur Zeit wieder sehr – da ich noch neun Tage warten muss, bis ich das Geschenk öffnen darf (und ich hatte das Geschenk sogar schon in der Hand – ich hab das Päckchen für ihn angenommen).

6. Wer wird Bundespräsident?

Ach, Gott. Die zur Zeit wichtigste politische Frage Deutschlands. Am 30. Juni wissen wir mehr – und vorher sind wir, oder bin ich total unwissend. Bei der letzten Wahl war es so was von klar, dass Köhler sie gewinnt. Aber wer wird es jetzt? Es ist ungewiss. Natürlich wurden Wulff, dem von der CDU aufgestellten Kandidaten, die größten Chancen eingeräumt. Aber Gauck gewinnt immer mehr Anhänger – sogar bei den Christdemokraten. Es bleibt also spannend.

7. Wie aktiviert man Adblock Plus?

Diese Socken-Werbung (glaube jedenfalls, dass es Socken waren) bei einer bekannten Online-Community geht mir tüchtig auf den Sack. Wie kann ich das also ändern? Bestimmt damit. (Fünf Minuten später) Mozilla-Webseite, Add-on-Suche, Adblock Plus eingeben, umrühren, fertig.

8. Hält das die nervige Socken-Werbung ab?

Mal sehen, ich muss erst mal Firefox neu starten und gucke dann mal.

9. Hatte mein Lieblingsrockstar wirklich eine Affäre mit Jenny Elvers(-Elbertzhagen)?

Farin Urlaub. Der weltbeste Rockstar, gleichberechtigt mit Brian Molko. Hat das Abitur geschafft, obwohl er nur eine Realschulempfehlung hatte. Unheimlich intelligent. Und trotzdem doof genug, sich mit dieser Tussi einzulassen. War er? Mal sehen. Er sagt nichts darüber. Das Ganze ist sowieso schon ziemlich lange her, es war Ende der Achtziger, er spricht einfach nicht gerne über sein Privatleben. Was verrät mir an seiner Stelle das Internet? Sie wurde von ihm entjungfert, die BRAVO startete eine Schmutzkampagne gegen ihn, da er ihr nichts darüber sagen wollte. Interessant. Ich habe nebenbei übrigens erfahren, dass Edmund Stoiber Farin Urlaub mal verklagen wollte. Das wird Frage Nummer 10: Warum?

Quellen:

http://www.promisichtung.de/promi_27.html

http://www.celebrilla.com/de/stars/weiblich/j/jenny-elvers.htm

http://www.realschule-raisdorf.de/unterricht/wpk_anwender/web_05_06/html_05_06/tim/Farin%20Urlaub.html

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin

Advertisements

Die WM-Hasserin

Veröffentlicht am

Ja, ich gebe es zu. Ich bin eine WM-Hasserin. Steinigt mich.

Es würde mich nicht wundern. Der Vater meines Freundes hatte jedenfalls überhaupt kein Verständnis für meine Haltung: „Wie, du guckst keine WM? Nicht mal Deutschland? Du musst doch Patriotismus zeigen!“ Nein, muss ich nicht.

Deutschland und seine Mannschaft haben mich, besonders bei der WM, nie interessiert. Schweden, das einzige Land, das mich interessiert hätte, ist dieses Jahr nicht dabei.

Ich bin auch kein Fußballfan. Ich wette, die Mehrheit der Leute, die die WM begeistert verfolgt, ist es auch nicht – trotzdem fahren sie alle mit Flaggen an den Autos (die übrigens einen halben Liter Sprit pro 100 km extra kosten) durch die Gegend, tröten so laut herum, als hätten alle Elefanten der Welt einen Orgasmus und sehen sich saufenderweise jedes Spiel an. Saufenderweise. Genau, die wollen doch alle nur einen Grund zum Feiern. Denke ich mir.

Nicht mal in einer seriösen Tageszeitung entgeht man dem ganzen Zirkus. Journalisten schreiben über ein Land, dessen Arme und Aidstote sie sonst einen Dreck interessieren. Ansonsten lese ich jeden Morgen die Zeitung, zur Zeit ist dies jedoch auf Eis gelegt. (Haha, Eis. Die haben da unten jetzt Winter.)

Leute, die sich weder für Fußball an sich noch für das Championnat du monde interessieren, haben es momentan echt schwer. Ich finde es auch echt erstaunlich, dass sogar Mädchen, denen Fußball sonst am gepuderten Hintern vorbeigeht, auf einmal mit Deutschland-T-Shirt in der Schule erscheinen.

Am 12. Juli ist der ganze Mist vorbei. Bis dahin verkriech ich mich, anstatt die Sonne und die nervigen „Uwe Seelers“ zu genießen, lieber in meiner Bude und gucke 7 Stunden Kronprinzessinnen-Hochzeit auf Phoenix. Dann hab ich mit meinen wahlschwedischen Eltern wenigstens was zu reden.

Mit freundlichen Grüßen

Die Kitschautorin